AnzeigeKFZ-Verzeichnis.de   anzeige meinenachbarschaft.de - Community, Wohnumfeld, wohnen, Nachbarn

Deutsche-Handwerker.info
Leistung, Qualität und guter Service...
Ihre Handwerkerauskunft

Header
 
Freitag 24.11.2017         
Pfeil Schnellsuche
  Handwerker-Suche

PrePfeil
Pfeil Navigation
  • Startseite
  • Empfehlungen des Tages
  • Links / Empfehlungen
  • Kontakt
  • Handwerkersuche
  • Newsletter
  • Wir über uns
  • Impressum
  • Pfeil Pressestimmen
     
    Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres wurde das Portal Deutsche-Handwerker.info zur besten Website des Monats gewählt.
    -> mehr...
    -> Presse / Referenzen

    Pfeil Newsletter
     
    Möchten Sie über alles Neue aus der Branche informiert werden?
    Bestellen Sie einfach ab sofort unseren Newsletter.
    -> News abonnieren
     
    Pfeil Wetter
     
    Aktuelles
    Deutschland Wetter
    -> mehr...

    Umfrage
    Wie sind Sie auf Deutsche-Handwerker.info aufmerksam geworden?
    Zeitungsannonce / Presse
    Geschäftsfreunde / Bekannte
    Suchmaschine
    Postwurf / Reklame
    Bannerwerbung / Internet
    Linkempfehlung / Internet

     

    Bookmarken
    Favoriten
    Als Startseite


    www.KFZ-Verzeichnis.de



    Fairer Partner
     

    Berlin (ots) - - Studie von geea, dena und Branchenverbänden zeigt, wie Klimaschutzziele 2050 im Gebäudesektor erreicht werden können - Klimaschutzszenarien sind machbar mit Mehrkosten von 12 bis 20 Prozent - Steigerung der Sanierungsrate auf mindestens 1,4 Prozent erforderlich - Kuhlmann: "Ein Weiter-wie-bisher reicht nicht!" Die Energiewende im Gebäudesektor lässt sich bis 2050 am besten realisieren, wenn alle verfügbaren Effizienztechnologien wirtschaftlich eingesetzt und die Infrastrukturen für Strom, Gas und Öl effizient mit erneuerbaren Energieträgern genutzt werden. Eine stark forcierte Elektrifizierung der Wärmeversorgung würde dagegen zu höheren Kosten führen und höhere Sanierungsraten erfordern. Ohne zusätzliche Anstrengungen würden die Klimaschutzziele klar verfehlt. Das ist das Ergebnis der Gebäudestudie der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea), der Deutschen Energie-Agentur (dena) und weiterer Branchenverbände. Erstmalig wurden dabei unterschiedliche Pfade zur Zielerreichung miteinander verglichen und unter Aspekten wie Kosten, Energieimporte und Infrastrukturbedarf untersucht. "Die Klimaschutzziele im Gebäudesektor lassen sich erreichen, aber dafür müssen wir uns erheblich mehr anstrengen und mehr einfallen lassen als bisher. Das technologische Potenzial dafür steht aber zur Verfügung", sagte Andreas Kuhlmann, geea-Sprecher und Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, bei der Vorstellung der Studie in Berlin. "Der Gebäudesektor spielt eine entscheidende Rolle in der Energiewende. Hier wird mehr Energie verbraucht als im Verkehr oder in der Industrie, hier wird auch ein Großteil der für die Energiewende insgesamt aufzuwendenden Investitionen aufgebracht werden müssen. In Zukunft werden Gebäude auch immer wichtiger für das Energiesystem, indem sie Energie produzieren und speichern. Um diese Potenziale zu erschließen, brauchen wir für den sehr heterogenen und kleinteiligen Gebäudesektor offene Technologiepfade, die Faktoren wie Bezahlbarkeit, Versorgungssicherheit und Akzeptanz seitens der Bevölkerung berücksichtigen. Dafür müssen die bestehenden Politikinstrumente verbessert und neue entwickelt werden. Dies betrifft beispielsweise die Ausweitung der Förderung oder die Intensivierung der Beratung. Die kommenden Koalitionsverhandlungen können dafür den Grundstein legen. Wichtig ist: Um einen effizienten Transformationspfad zu erreichen, werden erste entscheidende Maßnahmen sehr schnell anzugehen sein." Senkung der Treibhausgasemissionen: Referenzszenario erreicht nur 67 Prozent bis 2050 In der Gebäudestudie wurde auf den gleichen Szenarien aufgebaut wie bei der kürzlich mit einem Zwischenfazit vorgestellten dena-Leitstudie Integrierte Energiewende, die Transformationspfade für alle Sektoren erarbeitet: Energieerzeugung und -verteilung, Gebäude, Industrie, Mobilität. Das Referenzszenario schreibt die heutigen Tendenzen fort. Es diente als Vergleichsgröße für zwei Alternativen: das Technologiemixszenario, das auf ein breites Spektrum an Technologien setzt, und das Elektrifizierungsszenario, das auf einen sehr starken Einsatz von erneuerbarem Strom im Wärmebereich abzielt. Die Gebäudestudie zeigt, dass Deutschland bei einer Fortschreibung der heutigen Entwicklung seine Klimaschutzziele klar verfehlen würde. Der Gebäudesektor käme bis 2050 nur auf eine Reduktion der Treibhausgasemissionen um 67 Prozent im Vergleich zu 1990. Beide Alternativszenarien erreichen dagegen die klimaschutzpolitischen Ziele der Bundesregierung und mindern die Emissionen um 80 bis 95 Prozent. Tragende Elemente der zukünftigen Wärmeversorgung sind in beiden Szenarien die erneuerbaren Energien und die deutliche energetische Verbesserung der Gebäudehülle und der Anlagentechnik. Steigerung der Sanierungsrate: eine große Herausforderung Nach dem Elektrifizierungsszenario müssten bis 2050 jedes Jahr rund zwei Prozent des gesamten Gebäudebestands in Deutschland saniert werden, um einen sehr breiten Einsatz von elektrischen Wärmepumpen zu ermöglichen. Im technologieoffenen Szenario würden dagegen 1,4 Prozent reichen. Hier würden neben Strom für Wärmepumpen auch zunehmend gasförmige und flüssige Brennstoffe zum Einsatz kommen, die mit Hilfe von erneuerbaren Energien synthetisch erzeugt und hauptsächlich importiert werden. Dafür wiederum müssten rechtzeitig die entsprechenden nationalen und vor allem auch internationalen Märkte entwickelt werden. "Wer die Entwicklung der letzten Jahre verfolgt hat, der weiß, dass selbst eine Sanierungsrate von 1,4 Prozent ein ambitioniertes Ziel ist", betonte Kuhlmann. "Technologische Lösungen und kompetente Anbieter gibt es genug. Auch an guten Vorsätzen auf Seiten von Politik und Wirtschaft mangelt es eigentlich nicht. Trotzdem haben wir zuletzt nur rund ein Prozent pro Jahr erreicht. Im Vergleich zum Status quo müssten wir also die Sanierungsaktivitäten so schnell wie möglich um mindestens 40 Prozent steigern und dafür auch breite gesellschaftliche Zustimmung finden. Wenn wir das schaffen, können wir sehr zufrieden sein." Deutliche Unterschiede bei Kostenbilanz und Energieverbrauch Die geringere Sanierungsrate ist auch einer der Gründe, warum der technologieoffene Pfad in der Kostenbilanz deutlich günstiger ist als das Elektrifizierungsszenario. Er erfordert weniger Investitionen in Gebäudehülle und Anlagentechnik. Dagegen fallen die höheren Kosten für die Beschaffung der erforderlichen Brennstoffe weniger ins Gewicht. Im Vergleich zum Referenzszenario erreicht der technologieoffene Pfad die Klimaschutzziele für Mehrkosten von insgesamt 12 bis 14 Prozent. Das Elektrifizierungsszenario kommt auf Mehrkosten von gut 20 Prozent. Deutliche Unterschiede weisen die beiden Szenarien auch bei der Entwicklung des Energieverbrauchs im Gebäudesektor auf. Die höhere Sanierungsrate, die die Elektrifizierung mit sich bringt, führt zu einer Senkung des Energieverbrauchs um gut 60 Prozent bis 2050 im Vergleich zu 2015. Im Technologiemixszenario liegt der Wert bei circa 47 Prozent, weil weniger saniert wird. Trotzdem lassen sich auch hier die Klimaschutzziele erreichen, weil der Strom sowie die gasförmigen und flüssigen Brennstoffe mit Hilfe von erneuerbaren Energien erzeugt werden. Hinzu kommt, dass im technologieoffenen Pfad der Strombedarf nicht so stark ansteigt. Die Fluktuation im Stromnetz ist dadurch geringer und es muss weniger gesicherte Leistung vorgehalten werden. "Die Herausforderungen im Gebäudesektor sind komplex", betonte Kuhlmann. "Das Energiesystem wächst immer mehr zusammen, Richtungsentscheidungen im Gebäudesektor haben auch Auswirkungen auf andere Sektoren und umgekehrt. Die Gebote der Wirtschaftlichkeit und des Wettbewerbs drohen verloren zu gehen, wenn wir versuchen, einzelne Technologien politisch zu steuern, anstatt technologieoffene Rahmenbedingungen mit klarem Fokus auf CO2-Vermeidung zu entwickeln. Umso wichtiger ist es, dass Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sich auf Lösungen verständigen. Mit unserer Gebäudestudie wollen wir diesen Dialog voranbringen. Deshalb haben wir sie bewusst gemeinsam mit vielen branchenrelevanten Unternehmen und Verbänden erarbeitet." Zur Gebäudestudie Folgende Partner haben die Erstellung der Gebäudestudie unterstützt: Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V., Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V., Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle e.V., Bundesverband Erneuerbare Energie e.V., Bundesverband Wärmepumpe e.V., Bundesvereinigung Bauwirtschaft GbR, Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V., Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V., Institut für Wärme und Oeltechnik e.V., UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V., Verband Fenster + Fassade e.V., Zukunft Erdgas GmbH. Die wissenschaftlichen Gutachter der Studie waren Dr. Harald Hecking und Oliver Hennes von ewi Energy Research & Scenarios, Prof. Dr. Bert Oschatz, Dr. Bernadetta Winiewska und Bettina Mailach vom Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden (ITG Dresden) sowie Prof. Dr. Andreas Holm und Florian Kagerer vom Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW München). Die Ergebnisse der Studie "Szenarien für eine marktwirtschaftliche Klima- und Ressourcenschutzpolitik 2050 im Gebäudesektor" sind online verfügbar unter www.dena.de/gebaeudestudie. Die geea, die dena und die an der Studie beteiligten Verbände haben ihre politischen Empfehlungen in einem Thesenpapier mit dem Titel "Gebäude-Energiewende braucht offene Technologiepfade, Bezahlbarkeit und Akzeptanz" zusammengefasst. Das Thesenpapier ist online verfügbar unter www.dena.de/gebaeudestudie. Die geea ist ein branchenübergreifender Zusammenschluss führender Vertreter aus Industrie, Forschung, Handwerk, Handel, Energieversorgung und Finanzierung. Das Ziel der geea ist, die Energieeffizienz in Gebäuden in Deutschland durch Empfehlungen für die Politik und konkrete Maßnahmen seitens der Wirtschaft zu verbessern. Weitere Informationen zur geea unter www.geea.info. Die Gebäudestudie wurde im Rahmen der dena-Leitstudie Integrierte Energiewende erstellt. Weiter Informationen zur dena-Leitstudie unter www.dena.de/integrierte-energiewende. Die Ergebnisse der Gebäudestudie und die Energiewende im Gebäudesektor werden auch auf dem dena-Kongress am 20. und 21. November in Berlin ein wichtiges Thema sein. Der dena-Kongress bietet die erste Gelegenheit nach der Bundestagswahl, bei einer branchenübergreifenden Konferenz über die Zukunft der Energiewende zu diskutieren. Die Koalitionsverhandlungen werden Mitte November voraussichtlich noch in vollem Gange sein. Weitere Informationen unter www.dena-kongress.de. Pressekontakt: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Dr. Philipp Prein, Chausseestraße 128 a, 10115 Berlin Tel: +49 (0)30 66 777-641, Fax: +49 (0)30 66 777-699, E-Mail: presse@dena.de, Internet: www.dena.de Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell


    ID Medien Verlag präsentiert Ihnen auf Deutsche-Handwerker.info aktuelle Meldungen aus den Baubranchen

    Favoriten
    Als Startseite
     
    Pfeil Meldungen


    Newsticker

    München (ots) - - Rund 70 Prozent der Nichtwohngebäude in Deutschland sind älter als 40 Jahre - Umweltschutz und Kosteneinsparungen sind die häufigsten Gründe für Re-Development statt Neubau - Standortfrage oft ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - - Einzelhandelskette, Maschinenbauunternehmen und Sportverband zeigen innovative Lösungen für die Umsetzung der integrierten Energiewende in Unternehmen Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat auf ihrem Kongress den Energy ... ... Weiter lesen


    Köln (ots) - In einer Online-Umfrage, durchgeführt durch Q&A Research BV, wählen deutsche Verbraucher jährlich die besten Handelsketten und Online-Shops in unterschiedlichen Kategorien. toom wurde in der Kategorie "Baufachmärkte" zum ... ... Weiter lesen


    Nürnberg (ots) - Große Preissteigerungen bei den deutschen Mittelstädten: Mieten in Fulda 40 Prozent höher als noch vor 5 Jahren / Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung von immowelt.de, in der die Angebotsmieten der 108 deutschen Städte mit 50.000 bis ... ... Weiter lesen


    Nürnberg (ots) - Erweiterte Kooperation mit der SCHUFA ermöglicht unkomplizierten und direkten Abruf des SCHUFA-BonitätsChecks für Wohnungsinteressenten / BonitätsCheck als PDF zum Downloaden in jeder Situation griffbereit / Höchste Sicherheit für ... ... Weiter lesen


    Münster (ots) - In NRW werden Jahr für Jahr 25.000 Wohnungen zu wenig gebaut. Zwar erholt sich seit Beginn der Finanzkrise der Bau von Etagenwohnungen langsam. Am Tiefpunkt 2009 waren es gerade einmal 15.000, bis Ende 2017 werden es 33.000 sein, was allerdings ... ... Weiter lesen


    Bad Bodenteich (ots) - Seit 25 Jahren produziert WERKHAUS Wohn- und Büroaccessoires sowie Warenaufsteller unter Einhaltung hoher Umwelt- und Sozialstandards. Das Engagement des niedersächsischen Unternehmens wurde zum zweiten Mal mit der Auszeichnung zum Green ... ... Weiter lesen


    Köln (ots) - Drohnen, Gründächer und Lifeline-Systeme: Wer das sucht, geht auf die DACH+HOLZ International, die Weltleitmesse für Dachdecker, Zimmerer und Klempner. In vier Hallen zeigen rund 550 Aussteller aus 22 Ländern vom 20. bis 23. Februar 2018 in ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Die Bauchemie trägt dazu bei, dass belastbare und dauerhafte Bauwerke hergestellt werden können. Doch der zunehmende Einsatz von Produkten der chemischen Industrie kann gesundheitliche Risiken mit sich bringen. Mögliche Auswirkungen des ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - - Branchenmarktführer zahlreich vertreten - Schwerpunkte: Energetische Gebäudesanierung, Barrierefreiheit, Digitalisierung - KarriereCenter Bau: Fachkräftesicherung Der Bereich Heizung, Sanitär und Klima ... ... Weiter lesen


    Münster (ots) - Die LBS West stellt am morgigen Dienstag in Münster eine repräsentative Studie zum Wohnraumbedarf in NRW vor. LBS, Himmelreichallee 40, 48149 Münster, 10.30 Uhr. Pressekontakt: Dr. Christian Schröder Tel.: 0251 / 412 ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Eine ganze Halle mit Hausbooten, schwimmenden Häusern und Flößen In einer eigenen Halle werden vom 23. bis 26. November Hausboote, schwimmende Häuser und Flöße zu sehen und erleben sein. Der Traum vom Leben auf dem ... ... Weiter lesen


    Bochum (ots) - Mit dem Richtfest ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Dortmund auf gutem Wege, den For-schungsbau molekulare Protein-Diagnostik für die Ruhr-Universität Bochum fertigzustellen. Helmut Heitkamp, Niederlassungsleiter des BLB NRW Dortmund, ... ... Weiter lesen


    Bielefeld (ots) - Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) reduziert durch Veränderungen am architektonischen Entwurf und durch Optimierungen in der Baulogistik die Risiken für den ersten Bauabschnitt an der Universität Bielefeld. Erst Mitte des ... ... Weiter lesen


    Frankfurt (ots) - Fokus auf Due Diligence wird sich in den nächsten 12 Monaten weiter verschärfen. - 50 % der Befragten sind der Meinung, dass Investoren für einen schnellen Abschluss eines Deals Kompromisse bei der Qualität der Due Diligence ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Allein im Jahr 2016 ereigneten sich über 8.000 Absturzunfälle mit 29 Todesopfern. Wie Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) bei dem Fachkongress für Absturzsicherheit am 16. ... ... Weiter lesen


    Lübeck (ots) - Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) über die Zukunft ihres Anleihenkaufprogramms entschieden hat, verlagerte sich die Aufmerksamkeit über den großen Teich zur Federal Reserve (Fed). Dort wurde Anfang November bekannt gegeben, ... ... Weiter lesen


    Frankfurt am Main (ots) - - L-Bank integriert gewerbliche Förderprodukte in KfW-Plattform - Hausbanken und Kunden profitieren von Transparenz und Schnelligkeit - Ziel ist Ausbau und Öffnung für weitere Fördergeber Die KfW und die ... ... Weiter lesen


    Bochum (ots) - Im Rahmen der "Auszeichnung guter Bauten 2017" hat der Bund Deutscher Architekten (BDA) Bochum einen Team-Preis "Anerkennung" verliehen. Er ehrt das Team aus léonwohlhage Gesellschaft von Architekten mbH aus Berlin und den Bau- und ... ... Weiter lesen


    Frankfurt (ots) - Ihr Geld für gute Zwecke zu spenden, statt es der eigenen Familie zu geben, kommt für 82 Prozent der Senioren in Deutschland nicht in Frage. Den Nachkommen etwas zu hinterlassen, ist den über 65-Jährigen ein zentrales Bedürfnis. Das gilt auch ... ... Weiter lesen


    Soultz, Frankreich (ots) - Das französische Unternehmen Mauler stellt seine Premium-Produkte zur Gestaltung und Pflege von Holz erstmals auf dem "Branchentag Holz" vom 14. bis 15. November 2017 in Köln aus (Stand D-0064 in Halle 8). Für den bei Mülhausen ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - In drei Monaten fällt der Startschuss für die bautec 2018. Vier Tage lang wird das Berliner Messegelände zum wichtigsten Anziehungspunkt für die nationale und internationale Bau- und Gebäudetechnikbranche. Bereits über 90 ... ... Weiter lesen


    Frankfurt am Main (ots) - Die Helaba Invest hat für den HI-Infrastruktur-Multi Manager-Fonds ein erstes Closing über 96,5 Mio. Euro sowie für den HI-Immobilien-Asien-Fonds ein zweites Closing über 50,5 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen. Auf der Suche ... ... Weiter lesen


    Dortmund (ots) - - Reduzierung von Verwaltungs- und Bewirtschaftungskosten von Immobilien - Anlagen-Monitoring erleichtert Investitionsentscheidungen und ermöglicht frühzeitiges Störungsmanagement - Lösung mit Lemonbeat Adaptern für Gas- ... ... Weiter lesen


    Leipzig (ots) - Die Empira AG mit Hauptsitz in Zug hat an ihrem Standort Leipzig ein neues Büro bezogen. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich im "Trias", einem modernen Büro- und Geschäftshaus am Martin-Luther-Ring in zentraler Innenstadtlage. Florian ... ... Weiter lesen


    Frankfurt am Main (ots) - - 600.000 Baugenehmigungen warten derzeit auf Umsetzung - Druck auf Ballungsgebiete steigt durch anhaltende Urbanisierung - Bis 2030 Neubau von 4,4 Mio. Wohnungen nötig, um steigende Nachfrage zu bedienen Rund 278.000 ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen kämpfen rund 65 Nachwuchshandwerker in sieben Einzelwettbewerben bei der Deutschen Meisterschaft in den bauhandwerklichen Berufen 2017 in Sigmaringen. Angetreten sind die Landessieger der Beton- und Stahlbetonbauer, der ... ... Weiter lesen


    Hamburg (ots) - Das Landgericht Hannover hat die BHW Bausparkasse AG mit Urteil vom 13.09.2017 - 11 O 11/17 - zur Rückabwicklung eines Immobiliendarlehens verurteilt. Die BHW Bausparkasse AG hat gegen das Urteil kein Rechtsmittel eingelegt, so dass dieses nunmehr ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Fast ein Drittel aller Mängel bei Wärmepumpenanlagen sind irreparabel. Im Durchschnitt liegen die Mängelbeseitigungskosten bei knapp 13.500 Euro. Zu diesen Ergebnissen gelangt eine Sachverständigenumfrage des Instituts für Bauforschung e.V. ... ... Weiter lesen


    Berlin, (ots) - 550 Euro oder 1.200 Euro Heizkosten? Das war im vergangenen Jahr die Spanne für Heizkosten in einer durchschnittlichen 70 Quadratmeter großen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit Erdgasheizung. Im Schnitt wurden 800 Euro Heizkosten gezahlt. ... ... Weiter lesen


    Bonn (ots) - Die Instandsetzungsarbeiten im Bereich Dach und Fassade am Ostflügel des Hauptgebäudes der Bonner Universität liegen im Zeitrahmen. Der Bauherr, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW Niederlassung Köln, hat die für eine umfassende ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Zu dem jetzt bekannt gewordenen Zeitstrahl für die Koalitionsverhandlungen der sog. Jamaika-Koalition erklärte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa: "Wir fordern seit langem, Bauen und ... ... Weiter lesen


    Hamburg (ots) - Das Landgericht Paderborn hat mit Urteil vom 18. Oktober 2017 - 4 O 138/17 - die Zwangsvollstreckung der Sparkasse Paderborn-Detmold aus einer Grundschuld überwiegend für unzulässig erklärt. Hintergrund der von den Klägern eingereichten ... ... Weiter lesen


    Eschborn (ots) - Der Beraterkreis für die Energieberatungs-Förderprogramme wird erweitert. Künftig können branchenübergreifend alle Fachleute tätig werden, solange diese die hohen Qualifikationsanforderungen erfüllen. Die Erweiterung gilt für ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Mehr geförderte Energieberater für mehr Energieeffizienz - Verbraucher erhalten größeren Spielraum bei der Wahl eines Energieberaters Die rund 18 Millionen Wohngebäude in Deutschland bieten ein enormes Potenzial für ... ... Weiter lesen


    Wiesbaden (ots) - Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im September 2017 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 1,2 % gesunken ist. Damit wurde der Anstieg ... ... Weiter lesen


    Düsseldorf (ots) - Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) hat ein Bieterverfahren für das geschichtsträchtige Wasserschloss gestartet. Bis zum 16. Februar können Investoren im Zuge der ersten Stufe des Bieterverfahrens Angebote abgeben. Der ... ... Weiter lesen


    Zürich und Bratislava (ots) - - Investition: Ringier Axel Springer Media AG wird Autobazar.eu, das führende Autorubrikenportal in der Slowakei, TopReality.sk, ein führendes slowakisches Immobilienportal, sowie die Domain und den Markennamen ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - 818 Vertreter der Immobilienbranche in Europa krönen Berlin zum vierten Mal in Folge zum beliebtesten europäischen Investitionsziel - das zeigen die Ergebnisse der Studie "Emerging Trends in Real Estate: Europe 2018" der Wirtschaftsprüfungs- ... ... Weiter lesen


    Hamburg (ots) - Im ersten Halbjahr 2017 wurden in Hamburg Immobilientransaktionen im Wert von 1,3 Milliarden Euro umgesetzt - ein Einbruch um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wichtigster Grund ist die geringe Verfügbarkeit handelbarer Immobilien. Für ... ... Weiter lesen


    Frankfurt am Main (ots) - Immobilieninvestoren blicken mit Optimismus auf die Entwicklungen des Frankfurter Immobilienmarkts. Im ersten Halbjahr 2017 wurden 2,8 Milliarden Euro Immobilienwert in Frankfurt gehandelt, 2 Milliarden davon alleine im zweiten Quartal. Führende ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Der Tarifkonflikt um die Mindestlöhne im Bauhauptgewerbe ist beigelegt. Die Gremien der Arbeitgeberverbände, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, haben das am 18. Oktober in Frankfurt erzielte ... ... Weiter lesen


    Wiesbaden (ots) - Große Ehre für die Agentur STERN: Die Spezialisten für Immobilienmarketing wurden jetzt bei einer feierlichen Gala im Royal Lancaster Hotel in London mit dem European Property Award ausgezeichnet. Damit wurde die Vermarktungsarbeit für das ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - - Investitionshochlauf des Bundes verstetigen - Planungsbeschleunigungsgesetz verabschieden - Kommunale Investitionen stützen - schienengebundene Verkehrsinfrastruktur modernisieren und ausbauen "Die Deutsche Bauindustrie ... ... Weiter lesen


    Hamburg (ots) - Der Pleitefall einer Wohnungsbaugenossenschaft verdeutlicht, dass selbst in scheinbar sicheren Anlagefeldern erhebliche Gefahren für Sparer lauern können. Das zeigen die Vorgänge rund um die Eventus eG aus Stuttgart, die der stern in seiner ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Im November 2017 eröffnet einer der führenden deutschen Coworking und Coliving Anbieter rent24 seinen dritten Coworking Space in Berlin. In der Potsdamer Straße 188 entstehen Arbeitsplätze im Open Space und in Einzelbüros, sowie ... ... Weiter lesen


    Hamburg/Berlin (ots) - Verbraucher dürfen steckbare Solarmodule zur privaten Stromerzeugung künftig direkt an normale Haushaltsstromkreise anschließen. Dies ist das zentrale Ergebnis eines gerade abgeschlossenen Normierungsverfahrens beim Verband der ... ... Weiter lesen


    München (ots) - Die jüngste Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), die Anleihekäufe ab 2018 zu halbieren, bekommen Immobilienkäufer mit Finanzierungsbedarf in den nächsten Tagen mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits leicht zu spüren. ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Ein Immobilienkauf ist für viele Verbraucher die größte Investition in ihrem Leben. Insbesondere wenn die eigenen vier Wände zum großen Teil finanziert werden sollen, gibt es zahlreiche Fallstricke. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber ... ... Weiter lesen


    -------------------------------------------------------------- McMakler Homepage http://ots.de/b54yV -------------------------------------------------------------- Berlin/Hamburg (ots) - Das Maklerunternehmen McMakler (www.mcmakler.de) wächst ... ... Weiter lesen


    Germersheim (ots) - Ab 1. Januar 2018 gelten neue gesetzliche Vorgaben für Bauträgerverträge von Verbrauchern. Die Baubeschreibung, die die wesentlichen Eigenschaften der neu zu errichtenden Wohnung oder des Hauses enthält, erhält einen gesetzlichen ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Das Ergebnis der allgemeinen Sozialversicherungswahlen bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) steht fest. In den konstituierenden Sitzungen wurden am 25. und 26. Oktober 2017 neue Vorsitzende des Vorstandes sowie der Vertreterversammlung ... ... Weiter lesen


    Fischen/Berlin (ots) - "Der Spitzenverband der evangelischen Immobilienwirtschaft hat jetzt einen klaren Wortklang. Das passt zu seiner inhaltlichen Klarheit und professionellen Aufstellung", erläutert Präsident Hans-Christian Biallas die Umbenennung des ... ... Weiter lesen


    Hofheim-Wallau (ots) - IKEA eröffnet heute mit dem "More Sustainable Store" sein weltweit nachhaltigstes Einrichtungshaus. Hans-Jürgen Petrauschke (Landrat Rhein-Kreis-Neuss), Dr. Ulrike Nienhaus (Bürgermeisterin Stadt Kaarst), Jesper Brodin (CEO ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Bauunternehmen wollen mehr Personal einstellen und vermehrt investieren. Die Bauwirtschaft ist weiter im Sommerhoch und setzt damit den guten Start in das zweite Halbjahr auch im August fort: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Zu den gestern bekannt gewordenen Beschlüssen des EU-Ministerrats zur Neuregelung der Entsenderichtlinie erklärte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa: "Die neuen Regelungen sind in der Praxis schwer ... ... Weiter lesen


    Münster (ots) - Mehr Rechtssicherheit beim Bau einer neuen Immobilie verspricht ab dem 1. Januar 2018 das neue Bauvertragsrecht. Es räumt Bauherren mehr Rechte ein, was etwa Baubeschreibung, Zeitpunkt der Fertigstellung oder Widerruf betrifft. Der Gesetzgeber hat ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - "Wir brauchen einen deutlichen Impuls für die energetische Gebäudesanierung. Nur mit einer steuerlichen Förderung für Hausbesitzer wird es gelingen, den derzeitigen Stillstand zu überwinden," fordert Felix Pakleppa, ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Fast 42 Prozent der gewerblich Beschäftigten im Bauhauptgewerbe gingen 2016 wegen teilweise oder voller Erwerbsminderung mit 56 Jahren vorzeitig in Rente. Zudem entfielen rund 50 Prozent der anerkannten Berufskrankheiten im Baugewerbe auf ... ... Weiter lesen


    Abu Dhabi (ots) - Kevin Hofacker (22) aus Steinau, Hessen, hat bei der WorldSkills, der Weltmeisterschaft der Berufe, die gestern Abend in Abu Dhabi zu Ende gegangen ist, im Wettbewerb der Zimmerer eine Medallion for Excellence bekommen und belegt in einem engen ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Die Bauarbeiten sind im vollen Gange: Zum Jahresende 2018 wird das Wohnprojekt WAVE Waterside Living Berlin an der Spree fertiggestellt, dann ziehen schon bald die ersten Käufer ein. Ihnen bietet Bauwerk Capital ab sofort einen besonderen Service: Im ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Wo entwickelt sich der Büroimmobilienmarkt am dynamischsten? Welche Preise werden in den begehrten Lagen aufgerufen und was sind Büromieter bereit zu zahlen? Der Marktbericht Gewerbe 2017 von ImmobilienScout24 Gewerbeflächen untersucht die ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Welche Grundproblematiken bestehen bei Bauträgergeschäften und wie können Lösungswege gefunden werden? Zu diesen Kernfragen luden die Verbraucherschützer des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) am gestrigen Dienstag, den 17. Oktober 2017, ... ... Weiter lesen


    -------------------------------------------------------------- #fetterfeiern-Song http://ots.de/GY1gB -------------------------------------------------------------- Ludwigsburg (ots) - Vor zehn Jahren startete die Firma Baustolz durch. Das ... ... Weiter lesen


    Nürnberg (ots) - Deutschlandweit sind die Preise für Wohneigentum in den Städten stark gestiegen. Doch verglichen mit den größten Städten Österreichs und der Schweiz sind die Kosten für Eigentumswohnungen und Häuser in Deutschland noch ... ... Weiter lesen


    Frankfurt (ots) - Zur Jahresmitte noch musste auf dem deutschen Markt für Hotelinvestments ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. Nach weiteren drei Monaten ist daraus ein Plus geworden. Dank eines Transaktionsvolumens von 3,1 Mrd. Euro wurde 2017 ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - - Studie von geea, dena und Branchenverbänden zeigt, wie Klimaschutzziele 2050 im Gebäudesektor erreicht werden können - Klimaschutzszenarien sind machbar mit Mehrkosten von 12 bis 20 Prozent - Steigerung der ... ... Weiter lesen


    Berlin (ots) - Premiere auf der Expo Real 2017: ImmobilienScout24 stellt auf der diesjährigen Immobilienmesse erstmals seine neue Gewerbeimmobilien-Suche vor. Die neue Plattform verbindet Immobilien-Listings mit zahlreichen zukunftsweisenden Features: die innovative ... ... Weiter lesen


    Nürnberg (ots) - Musik abspielen, ein Taxi bestellen und nun auch Wohnungen, Häuser oder Gewerbeobjekte suchen: Mithilfe von Amazon Echo finden Suchende auf immowelt.de per Spracheingabe die passende Immobilie. Die Nutzung von Sprachassistenten ist ein boomender ... ... Weiter lesen


    Baden-Baden (ots) - Nach zehn Monaten Bauzeit hat Schöck am Standort Halle (Saale) im Gewerbegebiet Halle-Ost bei Landsberg am 06. Oktober 2017 eine neue Produktionshalle eingeweiht. Zusammen mit Mitarbeitern, Partnern und Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde ... ... Weiter lesen


    Bonn (ots) - - Preisanstieg in den vergangenen Jahren im Bundesvergleich gering - Kaufpreise auch im Vergleich zum Mietniveau günstig Im Vergleich zu anderen deutschen Regionen sind die Immobilienpreise in Mönchengladbach nur moderat gestiegen. ... ... Weiter lesen


    Alle Bau-News
    Service




     
       

      © www.Deutsche-Handwerker.info (ID Medien Verlag) 2017
    ID Medien Verlag -

     
      Impressum | Kontakt | SitemapAGBDisclaimer